Gesehen: Tokio in der Dämmerung (1957)

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Für die Beförderung mal eben alle Zelte abbrechen und ans andere Ende des Landes ziehen? Kein Problem. Ist die Beförderung erstmal da, kannste dich ja auch nicht mehr dagegen wehren. Die Karriere als Goldenes Kalb, als einziger Kitt von Freundschaften, Beziehungen und Familien. Guter Job = gute Beziehung – das wird offenbar als Naturgesetz begriffen. Doch Ozu weiß beharrlich aufzuarbeiten, wie die Menschlichkeit in diesem eiskalten Gesellschaftssystem unter die Räder gerät, wie der eigentliche Beruf aller Japaner*innen darin besteht, den Schein um jeden Preis aufrecht zu erhalten und sich selbst bzw. Selbstfürsorge dabei möglichst zu vergessen.

★★★★☆