Gesehen: Brokeback Mountain (2005)

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Diese Art der Urteile mag ich eigentlich nicht und versuche deshalb auch selbst, sie tunlichst zu vermeiden. Aber diesen Film habe ich einfach nicht gefühlt. Ich bin über die etwas mehr als zweistündige Distanz einfach nicht darüber hinweggekommen, wie kalt und mechanisch sich alles anfühlt. Ang Lee lässt seine Schauspieler*innen so viel Energie dafür aufwenden zu posen, einer Art romantisiertem Bild des Mittleren Westens der USA zu entsprechen und sich dafür regelrecht in Pose(n) zu werfen, dass dazwischen wenig Raum für Wärme bleibt. Schade, denn die Figurenanordnung und die Optik haben für mich schon funktioniert.

★★★☆☆