Gesehen: Alle Anderen (2009)

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Beziehung, aber als permanente Home-Invasion.

Vieles ließe sich über das Beziehungsgeflecht zwischen den Figuren von Birgit Minichmayr und Lars Eidinger schreiben. Über seinen manipulativen Charakter. Über gute, schlechte und notwendige Kommunikation. Über die Tragik der Liebe. Über Narzissmus. Über Schein und Sein. Über Authentizität.

Aber es ist vor allem ein Sache, die ich unbedingt festhalten möchte: Maren Ade ist eine brutal gute Filmemacherin. Denn ihr gelingt mit ALLE ANDEREN, woran nach ihr zahlreiche ihrer Kolleg*innen scheiterten: Lars Eidinger im Zaum zu halten. Sie verwehrt ihm konsequent Momente des Ausbruchs und orchestriert dadurch eine brodelnde Grundstimmung, die das zunehmende Laufen wie auf Eierschalen von Minichmayrs Figur elegant unterstreicht.

★★★★☆