Gesehen: Epidemic (1987)

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Es hat sich für mich schon so angefühlt, als ob Lars von Trier hier mit ordentlich Wut im Bauch die Menschheit oder das, was wir Zivilisation nennen, anklagt. Die sieht und zeigt er sehenden Auges sowie wider besseren Wissens in die Katastrophe rennen, Erkenntnisse der Vergangenheit ignorant abtun, komplett lernunwillig und dann auch noch im letztmöglichen Moment jede noch so verrückte Idee in der Hoffnung, dass etwas kleben bleibt, an die Wand werfen. Er wirft den Menschen vor, sämtliche Chancen, sich neu zu erfinden, verstreichen zu lassen und so unweigerlich in den Abgrund zu rennen. Der durch und durch pessimistische Lars von Trier war bei EPIDEMIC noch in der Aufwärmphase, aber selbst auf diese mitunter etwas unausgegorene Art und Weise geht davon eine nicht zu verleugnende Faszination aus.

★★★☆☆