Gesehen: First Blood (1982)

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

FIRST BLOOD ist bei weitem kein DEER HUNTER, sicherlich noch einmal rundgespülteres Hollywood-Kino und etwas sehr direkt in seiner Ausdrucksweise – aber wie schnittig er mit seinen bescheidenen Mitteln effektiv auf den Punkt erzählt, ist einfach gut gemacht.

Letztlich setzt der Film in einem schon sehr weit fortgeschrittenen Prozess der Entmenschlichung ein, der bereits mit der Ausbildung John Rambos zur Elite-Killermaschine begann, mit den Kriegserfahrungen in Vietnam fortgesetzt wurde und nun zurück in der Heimat mit den mittelbaren und unmittelbaren Folgen des Krieges gegen die Wand von Gesellschaft und Regierung rennt.

Jetzt, wo die Veteranen nicht mehr gegen Massen von gesichtslosen Vietnamesen, sondern gegen Traumata kämpfen müssen, werden sie fallengelassen wie heiße Kartoffeln. Jetzt dürfen sie keine Menschen mehr sein.

★★★★☆