Gesehen: The Great Escape (1963)

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Die schiere Dimension dieses Films hat mich schon in ihren Bann gezogen – von den elaborierten Plänen über die endlosen Versuche, dem Abenteuer des letztlich geglückten Fluchtversuchs bis hin zu den emotional effektiven Schlägen in die Magengrube, als das Glück zur Neige geht. Das ist schon gute Unterhaltung.

Umso irritierter war ich dann von der Darstellung der Wehrmacht, mit der im Gefangenenlager auch mal rumgekumpelt werden kann, der so etwas wie Soldatenehre und Respekt vor anderem Militär unterstellt wird. Das ist doch billigste Neonazi-Propaganda, die da einfach unkritisch verwoben wird.

★★★½☆